Blog

Unser Fokus auf Geschirr aus Palmblättern! (Teil 3)

Unser Fokus auf Geschirr aus Palmblättern!
Palmblattgeschirr von Bio Futura wird nicht ohne Grund als "Wunder der Natur" bezeichnet. Das
sehr hochwertige Palmblatt ist ein reines Naturprodukt und 100% biologisch abbaubar. Es
besteht aus nichts weiter als dem Blatt der Areka-Palme. Unsere 4- teilige Serie
“Palmblattgeschirr” informiert Sie über alles was man über Palmblatt wissen sollte.

Read more

Unser Fokus auf Geschirr aus Palmblättern! (Teil 2)

Unser Fokus auf Geschirr aus Palmblättern!
Palmblattgeschirr von Bio Futura wird nicht ohne jeden Grund als "Wunder der Natur"
bezeichnet. Das sehr hochwertige Palmblatt ist ein reines Naturprodukt und 100% biologisch
abbaubar. Es besteht aus nichts weiter als dem Blatt der Areka-Palme. Unsere 4- teilige Serie
“Palmblattgeschirr” informiert Sie über alles was man über Palmblatt wissen sollte.

Read more

Das Gütezeichen für Kompostierung in den letzte zwanzig Jahren: das Keimling-Zeichen!

Keimling-Zeichen

Das Keimling-Zeichen ist eine Schutzmarke, die von dem Verband European Bioplastics eingeführt wurde. Die
Schutzmarke ist ein Gütesiegel für kompostierbare Verpackungen nach der Norm EN 13432. Um das
Keimling-Zeichen tragen zu dürfen, müssen Produkte die Anforderungen für kompostierbare und biologisch abbaubare
Verpackungen erfüllen, die vom deutschen TÜV RHEINLAND DIN CERTCO geprüft worden sind. Produkte, die das
Keimling Logo tragen, sind biologisch abbaubar und zersetzen sich vollständig nach wenigen Wochen in einer
Kompostierungsanlage. Für mehr Informationen über die kommunale Abfallentsorgung wenden Sie sich an die
örtliche Zuständigkeit.

Read more

Unser Fokus auf Geschirr aus Palmblättern! (Teil 1)

Unser Fokus auf Geschirr aus Palmblättern! (Teil 1)
Palmblattgeschirr von Bio Futura wird nicht ohne jeden Grund als "Wunder der Natur" bezeichnet.
Das sehr hochwertige Palmblatt ist ein reines Naturprodukt und 100% biologisch abbaubar. Es
besteht aus nichts weiter als dem Blatt der Areka-Palme. Unsere 4- teilige Serie
“Palmblattgeschirr” informiert Sie über alles was man über Palmblatt wissen sollte.

Read more

Neuer Webshop

Bio Futura wurde im Jahr 2008 gegründet und bereits zwei jahre später haben wir
beschlossen, unsere nachhaltigen Produkte auch über einen Onlineshop zu verkaufen.
Im Oktober 2010 dann ist dieser Webshop online gegangen und bis heute benutzen wir die
gleiche Magento-Plattform. Aber das Design war wirklich in die Jahre gekommen und darum
haben wir Ende 2016 beschlossen, unserem Webshop einen neuen Look zu geben und
dabei direkt umzusteigen auf die neueste Version von Magento (2.1).

Read more

Kundenservice geschlossen - Betriebsausflug

Wir haben Donnerstag den 19. Oktober unseren Betriebsausflug und unser Kundenservice hat deshalb ab 15:00 geschlossen. Freitag ab 9 Uhr sind wir dann wieder für Sie da. Sie können uns auch einen Email schreiben auf kundenservice@biofutura.com . Bestellungen können aber gerne direkt über unseren Webshop getätigt werden und werden wie gewohnt bearbeitet.

Anmelden mit dem 'alten' Benutzerkonto in unserem neuen Webshop

.

  1. Klicken Sie auf 'Benutzerkonto anmelden’ rechtsoben im Webshop

  2. Sie befinden sich jetzt im Kundenlogin, klicken Sie hier auf 'Passwort vergessen?' 

  3. Geben Sie die Emailadresse ein, die bei Bio Futura bekannt ist und klicken Sie auf 'Passwort zurücksetzen' 

  4. Sie erhalten eine Email (evtl. auch im Spamordner). Mit dem Link kann ein neues Passwort erstellt werden.
    Nun können Sie sich direkt anmelden


.

Internationale Weihnachten bei Bio Futura

Internationale Weihnachten bei Bio Futura

Zwischen Lebkuchen und Weihnachtsmärkten sind viele von uns bereits damit beschäftigt Pläne für die Weihnachtszeit zu schmieden. Der Ursprung des christlichen Fests wird in unterschiedlicher Weise in mehr als 160 Ländern gefeiert, und auch unter verschiedenen Namen wie z.B. „Family Day“. Weihnachten steht dann natürlich im Mittelpunkt. Drei Tage lang wird dann die Familie besucht, Geschenke verteilet und natürlich „lecker gegessen“. Während der eine traditionell im Familienkreis mit einem großen Abendessen feiert, sucht der andere den Schnee oder ein Ziel in der Sonne. Jeder hat eine andere Vorstellung und Idee von Weihnachten und es wird deshalb überall anders gefeiert. Zeit für uns mal die Traditionen und Pläne bei Bio Futura zu prüfen. Hier treffen viele verschiedene Nationalitäten aufeinander und unterschiedliche Kulturen sollten doch eigentlich auch bedeuten, dass das Weihnachtsfest anders gefeiert wird. Wir haben mal unsere Mitarbeiter gefragt, wie sie denn so Weihnachten feiern. Soviel darf verraten werden, das Ergebnis überrascht!
Astrid – Niederländisch  Wohnort: Schiedam - Buchhaltung
Wer mit einem Koch verheiratet ist, kennt leider keine Feiertage und auch Weihnachten ist hier keine Ausnahme. Aber mit zwei kleinen Töchtern im Alter von 6 und 4 Jahren bringt es sehr viel Spaß Weihnachten zu feiern. Am ersten Weihnachtstag (25.12.) feiert Astrid zusammen mit der kompletten Familie und sehr traditionell mit einem Gourmet Essen – jedoch „ leider ohne meinem Mann, da der ja arbeiten muss.“ Wenn er dann aber am 2. Weihnachtstag frei hat, fahren wir zu seiner Familie und feiern mit Geschenken, Wein und gutem Essen. Das Tüpfelchen auf dem i ist dann sein traditionelles Steak, dass nur er so perfekt hinbekommen kann. Anmerkung: In den Niederlanden kommt kein Weihnachtsmann, sondern der Nikolaus (Sinterklaas) für die Kinder, und das schon am 5.12. mit all den Geschenken. Weihnachten wird am 25.12. und 26.12. eher innerhalb der Familie mit kleineren Geschenke gefeiert, aber ohne Weihnachtsmann und Gedichten. Also genau anders als in Deutschland mit Nikolaus ☺
Olaf- Deutsch  Wohnort: Frechen - Vertrieb in Deutschland
Olaf ist unser Vertriebler in Deutschland. Seine Familie ist verstreut, einige leben in Frankreich. Trotzdem trifft sich die ganze Familie jedes Jahr woanders in Deutschland in einem gemieteten Haus, um zusammen Weihnachten zu feiern. Wir feiern Weihnachten auf traditionelle Weise. Am Heiligabend 24.12. bekommen die Kinder ihre Geschenke, die unter dem Weihnachtsbaum liegen. Vorher spielen wir aber mit Geige und Gitarre Weihnachtslieder und singen dazu. Wichtig für uns ist das Essen. Jeden Tag kocht eine Gruppe ein tolles Essen, nur am Heiligabend selbst haben wir als Tradition ein Fondue. Die französische Oma backt jedes Jahr einen besonderen Kuchen, der bôuche noël genannt wird. Dieser leckere Nachtisch wird normalerweise am 2. Weihnachtstag gegessen und besonders von den Kindern schon sehnsüchtig erwartet. Dieses Jahr sind wir im Sauerland, und mal sehen, vielleicht liegt ja auch Schnee dort. Weiße Weihnachten sind natürlich besonders schön!
Steffi -  Deutsch  Wohnort : Rotterdam – Deutscher Markt
Zusammen mit meiner Familie und meinem Mann (gerade frisch getraut) feiern wir Weihnachten normalerweise am 24.12. in Hamburg. Traditionell mit meiner kompletten Familie, und natürlich darf wie jedes Jahr Raclette nicht fehlen. Anfangs warten alle bis die Platten heiß werden und endlich begonnen werden kann und innerhalb von 30 Minuten ist dann alles vorbei und keiner kann sich mehr bewegen… Wenn es dann doch alle aufs Sofa geschafft haben, werden die Geschenke verteilt. Der Jüngste (20 Jahre) übernimmt hier die Verantwortung und ist für die Verteilung der Geschenke verantwortlich, da der Weihnachtsmann erst wieder bei Nachwuchs zu uns kommt. Nach diesem gemütlichen Teil folgt etwas Action und wir gehen mit Allen in den Club meines Bruders, um die Pfunde wieder abzutanzen. Dieses Jahr wird es allerdings anders und ich werde Weihnachten erstmals bei über 30 Grad feiern. Da wir die kirchliche Trauung in Chile am 17.12. haben, bleiben wir dort natürlich auch über Weihnachten und feiern erstmals mit der Familie meines Mannes, der Chilene ist. Ich bin mal gespannt wie in Chile gefeiert wird, auf jeden Fall ist Sonnencreme hier Pflicht ☺
Marije - Niederländisch  Wohnort: Rotterdam , Einkauf
Wie jedes Jahr wird erst im letzten Moment alles organisiert. Am 1. und 2. Weihnachtstag feiern wir traditionell mit der Familie und am 24.12. mit Freunden. Das bedeutet dann drei Abende hintereinander Essen, Trinken, Spielen und jede Menge Spaß. Jedes Jahr beginne ich die Weihnachtszeit in der Frühe mit Joggen. Frische Winterluft und etwas Bewegung tut gut, um das ständige Essen ertragen zu können! Obwohl die Weihnachtstage jedes Jahr den gleichen Ablauf haben, ist es jedes Mal eine Überraschung was wir essen. Jeder bereitet ein Gericht vor, aber es darf nicht dasselbe sein wie beim letzten Mal. Mein Vater ist jedes Jahr für das Hauptgericht zuständig, er liebt es zu kochen! Auch beim Abendessen mit Freunden haben wir hier dieselbe Tradition, und der Einfachheit halber benutzen wir Einweggeschirr, natürlich von Bio Futura. Unser Haus ist dann weihnachtlich dekoriert und ein Weihnachtsbaum darf natürlich nicht fehlen.
Aurelien- Französisch  Wohnort: Schiedam - Französischer Markt
Obwohl ich in den Niederlanden lebe, fahre ich jedes Jahr zu Weihnachten zu meinen Eltern nach Hause. Meine Eltern leben in Paris, aber wir feiern jedes Jahr in der Bretagne, an der Westküste von Frankreich. Wir haben am 24. Dezember ein familiäres Abendessen und am nächsten Morgen gibt’s dann die Geschenke. Beim Abendessen darf ein traditionelles französisches Gericht nicht fehlen. Lachs auf Toast, Truthahn mit Kastanien und zum Nachtisch eine "Bûche Glacée", ähnlich wie Viennetta Eiscreme. Das Abendessen dauert sehr „französisch“ immer etwa 4 bis 5 Stunden, und es ist nur wirklich erfolgreich, wenn sich keiner mehr rühren kann. Dieses Jahr weiß ich noch nicht, was ich Weihnachten machen werde. Wenn ich zu meinen Eltern fahre, werden wir in Paris feiern statt in der Bretagne. Und am 2. Weihnachtstag findet ein Festival in Amsterdam statt, das ich auch sehr gerne besuchen möchte. Also mal sehen für was ich mich entscheide werde… Die Essenz von Weihnachten ist für alle die Familie, daneben aber auch natürlich das „Essen“. Wir können Weihnachten kaum erwarten und zählen schon die Tage. Aber auch im Büro sind wir mit der Zeit zu einer „Bio Futura Familie“ zusammen gewachsen und auch hier wird traditionell gefeiert- ein wunderschönes Weihnachtsessen mit den Kollegen ☺

Die Festival Saison hat endlich wieder begonnen!

Die schönste Zeit des Jahres hat endlich begonnen, die Temperaturen steigen langsam, alles blüht und die Eisdielen öffnen wieder ihre Pforten. Aber wohl genauso wichtig: Die Festivalsaison hat begonnen! Zeit um eine kleine Rundreise durch Europa zu starten für die schönsten und verrücktesten Festivals mit einzigartigen und nachhaltigen Lösungen! Norwegen Wir beginnen unsere Tour im hohen Norden, in Trondheim, Norwegen, um genau zu sein. Jeden Sommer strömen Tausende von Festivalbesuchern zu Pstereo, einem zweitägigen Festival im idyllischen Marinen Park. Nicht zuletzt aufgrund der märchenhaften Umgebung am Wasser und direkt neben des 1000 Jahre alten Doms ist dieser Ort einer der Besonderen in Norwegen. Und natürlich wollen sie es auch so beibehalten. Dafür wurden extra eigene Umweltziele auferlegt, die es 2018 zu erreichen gilt. Künstler fahren dort zum Beispiel mit Elektrofahrzeugen, und die Lebensmittel und Getränke vor Ort werden so viel wie möglich regional und biologisch eingekauft. Das Line-up zeigt vor allem Bands aus Großbritannien und auch einige große Namen wie z.B. The Lumineers, und gerne wird mit aufstrebenden Bands aus Norwegen mitgesungen. Eine perfekte Mischung aus Pop, Rock und Indie, wie es nur in Skandinavien zu finden ist. Pstereo-768x162Dänemark Auf geht’s zum nächsten Festival etwas südlicher und in der Nähe von Kopenhagen, Dänemark. Die erste Edition fand im Jahr 1971 statt und wir können es mittlerweile zu den legendären Veranstaltungen zählen: Das Roskilde Festival! Vor allem auch in den Punkten Nachhaltigkeit. Im Jahr 2014 und 2015 wurden zu viel produzierte und übriggebliebene Lebensmittel gesammelt und an Obdachlosen und Asyl-Zentren gespendet. Wir sprechen allein 2015 von 35 Tonnen Lebensmittel, das entspricht 85.000 Mahlzeiten, die sonst in der Tonne gelandet wären! Roskilde sticht nicht nur allein mit der Verminderung von Lebensmittelabfällen heraus, es werden auch aktiv das Rote Kreuz, Save the Children und lokale Wohltätigkeitsorganisationen unterstützt. Der gesamte Gewinn aus dem Festival geht an diese Organisationen, und es handelt sich hier nicht gerade um kleine Beträge. Im Jahr 2015 wurde ein Gewinn von 2,3 Mill.€ umgesetzt, der dann auch komplett gespendet wurde. Die meist umstrittenste aber doch geniale Nachhaltigkeitsinitiative geschieht in Zusammenarbeit mit dem dänischen Landwirtschaft & Food Council. Im Jahr 2015 wurde schätzungsweise 100.000 Liter Urin auf dem Festivalgelände gesammelt. Dieser Urin wurde gesäubert und als Dünger für Gerste eingesetzt, dem Hauptbestandteil von Bier. Und ja,  das war zu erwarten, das Bier soll 2017 auf dem Festival serviert werden, in biologisch abbaubaren Bechern natürlich! Das Festival wäre natürlich nicht so berüchtigt, wenn es sich nur um Nachhaltigkeit drehen würde. Es gibt eine riesige Auswahl an bekannten Bands mit großen Namen wie z. B. die Red Hot Chili Peppers und natürlich der „Naked Run“. Der Gewinner erhält automatisch ein Ticket für das nächste Jahr. Roskilde-768x162Deutschland Weiter geht die Reise zu uns in den Süden nach München. Das Tollwood Festival ist eines der bemerkenswertesten Festivals, wenn es darum geht, den Fokus auf Nachhaltigkeit zu legen. Bei der Premiere im Jahre 1988  wurde bereits mit einer kleinen Solarzelle experimentiert, und seit es technisch möglich ist, werden ausschließlich „grüne“ erneuerbar Energien benutzt. Wie auch bei Roskilde wird Wert auf regionale Lebensmittel und Verminderung deren Abfälle gelegt. Zusätzlich wurde eine neue Initiative ergriffen, die nur noch biologisch abbaubares Einweggeschirr auf dem kompletten Festgelände erlaubt. Zusammen mit einem lokalen Recycling- und Abfalltrennsystem hat das Festival eine große Schlacht im Kampf gegen Müll gewonnen. Seit 2004 sind die Sommer- und Winterfestivals von der Europäischen Union auf Grundlage der "Öko-Regulationen" zertifiziert worden. Das bedeutet, dass fast 100% der verkauften Lebensmittel „Bio“ sind und Produkte wie Bananen, Schokolade, Kaffee und Tee Fair Trade Herkunft haben. Zwischen Workshops, Vorträgen und Diskussionen kann man noch einen Blick unter anderem von Auftritten von ZZ Top oder Deep Purple erhaschen, wenn man denn kann ;-) Tollwood-768x162Frankreich Bonjour Paris! Die Stadt der Liebe und des Lichts! Aber auch vor allem die Location für das Festival We Love Green. Dieses Festival wurde auf Grund der momentanen Weltlage erschaffen, die nach mehr nachhaltigen Innovation sowie mehr Bewusstsein und Liebe zu Natur verlangt. Junge Künstler und Designer erhalten während des Festivals die Möglichkeiten und den Raum, ihre nachhaltigen Projekte ins Leben zu rufen und dann in einer Ausstellung auf dem Festivalgelände zu zeigen. Das Festival hat eine beeindruckende Liste von Maßnahmen, um Nachhaltigkeit umzusetzen. So werden alle Abfälle in fünf verschiedene Ströme getrennt und 800 Holzpaletten und Kisten werden in Möbel und Dekor verwandelt. Es wird nur biologisch abbaubares Geschirr eingesetzt und das wird, wie das Glas und Holz, getrennt gesammelt. Wie auch beim dänischen Roskilde Festival gibt es eine Initiative gegen Lebensmittverschwendung und es werden mehr als 3.000 Mahlzeiten pro Veranstaltung „gerettet“. Vor allem aber möchte das Festival das Bewusstsein der jüngeren Generation schärfen. Mehr als 1.000 Kinder besuchen jährlich die Veranstaltung, wo sie mit Nachhaltigkeit auf spielerische Art und Weise in Kontakt kommen. Nicht nur die Kinder, sondern natürlich auch die Erwachsenen spielen eine wichtige Rolle in dieser Bewusstseinsänderung. Es gibt Vorträge und Diskussionsrunden um das Thema, sowie auch Dokumentar- und Kurzfilme. Last but not least, stellen wir euch ein Festival vor, das vollständig auf Solarenergie und Bio-Kraftstoff setzt! We-love-Green-768x162Niederlande Seit bereits 2 aufeinanderfolgenden Jahren wurde ID & T als Organisatoren des "grünstes Festival der Niederlande" ausgezeichnet. Sie erhielten diese für das Festival „Welcome to the future“, welches jedes Jahr im Naturgebiet "T Twiske (in der Nähe von Amsterdam) stattfindet. Alle Speisen, die serviert werden, sind biologischen Ursprungs, das verbessert nicht nur den nachhaltigen Aspekt, sondern auch die Qualität des Essens. Für das Festival wurde zusammen mit Mysteryland ein sogenannter „Waterzak“ entworfen, den die Besucher kostenlos mit Leitungswasser nachfüllen können. Günstig und effizient, die Verwendung der Kunststoff-Wasserflaschen wird somit erheblich reduziert. Bemerkenswert ist auch die Anzahl der Generatoren die auf dem Gelände genutzt werden. Anstelle der traditionellen, auf Benzin basierenden Energieversorgung  wird altes Frittier Öl verwendet, um die Generatoren am Laufen zu halten. Um weitere fossile Brennstoffe zu reduzieren, werden Besucher animiert mit dem Fahrrad zu kommen. Was im Land der Fahrräder eh selbstverständlich ist. Neben dem einmaligen Empfang bei der Ankunft ist auch eine "Erste Hilfe für Fahrräder" Station vorhanden, damit die Heimfahrt auch gesichert ist. A propro Heimfahrt.. Natürlich gibt es viele weitere nachhaltige Festivals in Europa . Es ist gut zu sehen, dass immer mehr Organisationen daran arbeiten, nicht nur die „Freiheit“ mit guter Musik an schönen Orten zu feiern, sondern auch die Folgen für die Umwelt berücksichtigen, die so ein Festival mit sich bringt. Eine bessere Welt beginnt immer noch bei dir! Und  es ist sehr nützlich, sich hierbei gegenseitig zu helfen. Daher sind viele Organisationen auch stets offen für Ideen und Feedback von ihren Besuchern. Habt ihr vielleicht eine gute Idee oder wollt eine nachhaltige Alternative vorschlagen? Lasst das vor allem die Organisationen wissen! Bilder: Festicket
Scroll to top